Hereditary

Death Metal

Bonn

Seit der Gründung im Jahr 2013 pumpt die Death Metal-Combo HEREDITARY aus dem beschaulichen Bonn („Gothenbonn“) frisches Blut in eine alternde Szene.

Unter dem Namen HEREDITARY findet der Musikfan soliden, handgemachten Death Metal mit einem dezent schwedischen Einfluss – denn einige melodische Ambitionen kommen nicht zu kurz. Bereits die erste EP „Angel of Decay“ aus dem Jahr 2015 gilt daher als „saftiges Old-School-Death-Steak mit dezenter Göteborg-Würze“ (powermetal.de).

Das im Mai 2018 veröffentlichte Debütalbum „Sin“ beweist, dass HEREDITARY diesen Stil konsequent weiterentwickeln und sich dabei doch selbst treu bleiben.

Zum Beginn der Corona Pandemie entschlossen sich HEREDITARY das bis dahin geschriebene Material, auch wenn es noch nicht zu 100% fertig war, kurzerhand (wieder in Eigenregie) aufzunehmen. Wie auch schon bei „Sin“ übernahm Dan Swanö (UNISOUND AB) im Januar 2021 das Mastering.